TOM KOCH

Bespoke Communications since 1995

Bewegt von der Suche nach neuen Ideen. Seit 20 Jahren.

1995: überall im noch jungen Web blinken animierte Gifs, SMS sind brandheiß und belichtet wird natürlich auf Film. Zu dieser Zeit begann für mich die Suche nach unverbrauchten Ideen, spannenden Aufgaben und herausragenden Umsetzungen, eine Suche die bis heute anhält. Sie führte mich nach Indien, Japan und unzählige Male zu McDonald’s. Und sie ist heute spannender denn je. Was so geschah in den ersten 20 Jahren »Tom Koch Bespoke Communications« erfahren Sie hier in Form einer durchaus persönlichen Zeitreise.

Take a trip
  1. STRATEGISCH
  2. INTERDISZIPLINÄR
  3. NEUGIERIG
  4. GUT VERNETZT
 

Was ist das Limit an Bildern einer Facebook Galerie?

Egal, was wir kommunizieren und wie wir es tun. Uns gegenüber stehen immer Menschen. Menschen, die unterhalten, emotional berührt oder eingebunden werden wollen. Die Strategie hinter vielen meiner Projekte zielt darauf ab, Menschen zu verblüffen und Ihnen einen unerwarteten Moment zu bescheren. Dadurch wird die Botschaft nachhaltig verankert. Dabei kann es schon vorkommen, dass eine Facebook Aktion in einem Buch ihre analoge Extension findet oder auch in einer Stadtexpedition im Regen.



1.000 Bilder. Hier nachzulesen.

Features

Ist ein Pixel immer quadratisch?

In den letzten Jahren haben sich der Umgang mit Medien und die Anzahl der Kanäle enorm verändert. Unverändert blieb aber der Auftrag, Botschaften klar, emotional und stringent an die Empfänger zu kommunizieren. Dank dem Hintergrund einer klassischen Ausbildung als Print Designer und der langjähriger Erfahrung in der Führung interdisziplinärer Agenturteams entwickelte ich ein tiefes Verständnis für die diversen Channels. Das dabei erworbene Know-How ist heute wertvolle Basis für crossmediale Umsetzungen.



Nein. Formate wie PAL oder NTSC verwenden mitunter rechteckige Pixel.

 

Wozu braucht man Signierfarbe auf einer Kochplatte?

Sich nicht vornehmlich in vertrauten Nischen zu bewegen, sondern bewusst wechselnde Herausforderungen auf neuen Gebieten anzunehmen, mag nicht unbedingt bequem sein. Es ist mir jedoch ein Ansporn, sich stets aufs Neue den speziellen Codierungen einer Branche anzunähern und die wirklichen Bedürfnisse meiner Kunden auszuloten. Um dann gemeinsam zu herausragenden, aber immer den unternehmerischen Zielen meiner Klienten verpflichteten Ergebnissen zu gelangen.



Hochitzefeste Signierlacke indizieren durch Verfärbung das Erreichen der Betriebstemperatur.

 

Der kann das alles doch unmöglich selbst machen?

Bei der Mehrheit der auf dieser Website gezeigten Projekte stammen Konzeption, Text und Design von einer – meiner – Person. Die Vereinigung dieser drei Disziplinen garantiert tiefgehendes Verständnis der Materie und Lösungen aus einem Guss. Für den Rest gibt es Spezialisten. Spezialisten für CMS, Motion Design, User Experience etc.. Wie bei meinen Kundenbeziehungen liegt auch hier der Fokus auf langjährigen Partnerschaften und gewachsenen Netzwerken.



Stimmt.

CHSH. Kunde seit 2015.

CHSH ist eine der führenden Wirtschaftskanzleien Österreichs mit integrierter Praxis in Mittel- und Osteuropa. Im Zuge eines umfassenden Rebrandings wurde Anfang 2015 der visuelle Auftritt der renommierten Anwaltskanzlei einem radikalen Facelift unterzogen und in allen Kanälen in Rekordzeit strigent implementiert.

Wien Museum. Kunde seit 2003.

Mit seinem interdisziplinären Potential hat das Wien Museum eine einzigartige Position in der Wiener Museumslandschaft. Seit 12 Jahren vertraut es mir die digitale Kommunikation an. Dabei entstanden über 50 Ausstellungsfilme, spannende Social Media Aktionen und eine der ambitioniertesten Museumswebsites des Landes.

ITW sleeping solutions. Kunde seit 18 Jahren.

In dieser außergewöhnlich langen und intensiven Kundenbeziehung gelang es uns, die Marke kontinuierlich (weiter) zu entwickeln und ITW als weltweiten Marktführer am Wellness-Sektor zu positionieren. Der mittlerweile größte Produzent im deutschsprachigen Raum schreibt die gemeinsame Erfolgsstory anhaltend weiter.

Schon lange vor meiner Ernennung als Direktor war ich ein großer Fan des digitalen Auftritts des Wien Museums. Mit großer Freude arbeite ich jetzt auch mit dem Mann dahinter.

Matti Bunzl, Direktor des Wien Museums

Tom Koch begleitet mich seit über 15 Jahren als verlässlicher Berater und kreativer Gestalter. Viele erfolgreiche On- und Offline Projekte für multinationale Konzerne und große österreichische Institutionen sind in dieser Zeit entstanden: Ausgezeichnete Arbeiten für SCA, Ericsson, den ORF oder die Universität für Musik und darstellende Kunst, um nur einige wenige zu nennen. Auch unsere Agentur und eigene Projekte wie der Kunstsupermarkt und die KMG ART GALLERY tragen seine Handschrift.

Peter Doujak, KMG Art

Ich arbeite seit 1997 eng mit Tom zusammen. Entscheidend für diese langjährige Partnerschaft und damit auch die Erfolgsgeschichte von ITW ist seine Vielseitigkeit und Expertise in den unterschiedlichen Disziplinen des Marketings. Tom deckt für uns alle Bereiche des Marketingspektrums hervorragend ab.

Klaus Wolfsgruber, ITW sleeping solutions
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0676 520 1865
Grundsteingasse 35/Top 36
1160 Wien