Wunderteam Wien Pop Store

Wunderteam Wien Pop Store

Vintage Sneakers, Tippkick und homebrewed Lavendel-Beer gabs am Samstag beim Wunderteam Popup Store im Atelier Fröhlich. Wunderteam Wien produziert feinstes Retro Schuhwerk, handgefertigt aus österreichischem High-End Autoleder.

weiterlesen

Impressionen von der Night of the Signs

Impressionen von der Night of the Signs

Es war voll im Wien Museum bei der Buchpräsentation. Sehr voll. Ein fulminanter Abend und eine lange Nacht.
Hier vier Männer, die eine besondere Beziehung zu dem freigelegten Kotányi Werbesujet in der Nussdorfer Straße haben (von links nach rechts): Mag. Erwin Kotányi, heutiger Geschäftsführer der Firma Kotányi, Autor Tom Koch, Helmuth Stern, der 1963 mit seinem Vater die Wand bemalte und Baggerfahrer Robert Hasler, der sie liebevoll freilegte.

weiterlesen

Andruck in Kärnten

Andruck in Kärnten

Eine Idee wird zu Papier gebracht: Andruck bei Druck und Verlag Theiss in Wolfsberg. Dank Druckern mit 40jähriger Berufserfahrung und einer brandneuen Heidelberg ohne eine einzige Farbkorrektur. Fotos: Daniel Gerersdorfer.

weiterlesen

Dramatisches Covershooting

Dramatisches Covershooting

In einer dramatischen Aktion entstand das Coverfoto unseres Buches, eine durch Abriss temporär freigelegte Kotanyi Reklame aus dem Jahr 1963. Der Baggerfahrer Robert Hasler legte sie mit äußerster Vorsicht frei, der ORF berichtete live. Wie sich nachträglich herausstellte, stammt das Sujet vom bekannten Wiener Grafiker August Binder, es gab eine zweite Wand in der Billrothstraße 4. Die freigelegte Kotanyi Reklame in der Nußdorfer Straße ist mittlerweile Kult, an Wochenenden treffen sich dort Schaulustige um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Bemerkenswert ist auch der „Turm“ direkt daneben, nicht nur wegen des seltsamen Gartenhäuschens am Dach. Unter dem Putz scheinen (wesentlich ältere) Schriften hervor, sie dürften irgendwo zwischen 1900 und 1930 entstanden sein. Fotos: Daniel Gerersdorfer und Stephan Doleschal.

weiterlesen

Vienna Park View

Vienna Park View

Logoentwicklung für die Immobilienentwickungs Gesellschaft des ehemaligen Hilton Vienna. Namensfindung und Designansätze für den neuen Stadtteil Q3.

weiterlesen

Neue Filme für die WSE

Neue Filme für die WSE

Die WSE Wiener Standortentwicklung GmbH ist Initiator und zentrale Ansprechstelle für nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte in Wien. Neu Marx, Otto Wagner Areal oder Neu Leopoldau – die Projekte der WSE sind so vielfältig wie die Stadt selbst. Aufgabenstellung war, für einige dieser sehr unterschiedlichen Projekte eine visuelle Klammer zu finden und sie in Form eines Imagefilmes vorzustellen. Basierend auf Aufsichtsmaterial entstanden selbsterklärende Filme, die jeweils die Besonderheiten des Projekts herausstreichen, ohne aber den gemeinsamen Adressaten zu verleugnen.
Nun entstanden zwei weitere Filme diese Serie. Ein Klick auf die Bilder startet die Videos.
Alle Filme der WSE unter Work.

weiterlesen

Der Kicker, der Bowler, der Boxer …

Der Kicker, der Bowler, der Boxer …

Der neue Brand Wunderteam Wien fertigt zeitlose Retro Sneaker aus prämierten österreichischen Leder, das in der gehobenen Automobilindustrie zum Einsatz kommt. Also die „S-Klasse“ unter den Sportschuhen. Nach Namensfindung und Markenauftritt ist für 2017 ein eigenes Schuh-Design in Planung.

weiterlesen

Fundstücke: Das Geheimnis der Grabsteine von Abney Park

Fundstücke: Das Geheimnis der Grabsteine von Abney Park

Interessante Details auf den Grabsteinen im Abney Park Cemetery in Stoke Newington. Die Buchstaben sehen aus, als wurden sie an den Grabsteinen appliziert und erinnern um Vergleich zu unseren Grabgravuren mehr an Bleisatz.

Das Geheimnis dahinter? Die Inschriften wurden gemeißelt und danach mit Blei ausgegossen oder bleigehämmert. Durch die Abrasion des Sandsteines im Laufe der Jahrhunderte traten die Lettern dreidimensional hervor. Der Lead Lettering Index (LLI) dient übrigens zur Bestimmung des Erosionsgrades des Sandstein.

weiterlesen

Crowdfunding und Crowdsourcing erfolgreich abgeschlossen!

Crowdfunding und Crowdsourcing erfolgreich abgeschlossen!

Vielleicht haben es ja die Flyer aus Schliffpappe ausgemacht: Heute ging die Crowd Sourcing Kampagne auf wemakeit.at erfolgreich zu Ende. Mit nahezu 600 Einsendungen von Fundorten hat auch die Crowd Sourcing Kampagne mit dem Wien Museum all unsere Erwartungen weit übertroffen. Zeit, Danke zu sagen bei den Unterstützern und Unterstützerinnen, dem Team des Wien Museum, bei wemakeit die uns toll supportet haben und beim Bank Austria Kunstpreis.

Alle Einsendungen auf der Facebook Page des Wien Museum

weiterlesen